Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers hexe803
Beigetreten: 5. Juli 2003 - 0:00
Strabismus verticalis,occuläre Myasthenie,Muskellähmung oder

Hallo,
mittlerweile weiss ich nun gar nicht mehr, welches die richtige Diagnose ist -((
Als es bei mir vor 16 jahren mit den Doppelbildern anfing, sprach meine Augenärztin von einer Muskelschwäche. In der Klinik, in der man mich auf den Kopf stellte hiess die Diagnose occuläre Myasthenie.
Nun spricht meine Augenärztin von einer Muskellähmung.Als ich dann vor kurzem in der Klinik für weitere Untersuchungen war (ambulant, Sehschule) hiess die Diagnose Strabismus verticalis.
Hängt das jetzt alles zusammen oder hat sich jetzt aus dem einem das andere entwickelt?
Bin da jetzt etwas verwirrt, vor allem da ich noch in diesem Monat wegen Strabismus verticalis operiert werden soll.
Wäre für eine Aufklärung sehr dankbar.
Gruß Petra

Bild des Benutzers Paul-Gerhard Mosch
Beigetreten: 26. Juli 2002 - 0:00

Hallo, Petra

die eindeutigste Diagnose wäre die der oculären Myasthenie, die leider keine Stabilisierung des Zustandes garantieren kann.

Alle anderen Aussagen sind weit weniger prägnant und ermöglichen als Ursache auch viele unterschiedliche Arten von Störungen.

Siehe dazu meinen Beitrag im anderen Thema. "Prismenkorrektion versus Operation"

Bild des Benutzers hexe803
Beigetreten: 5. Juli 2003 - 0:00

Hallo Paul-Gerhard,
besonders stabil finde ich meinen Zustand nicht, da ich ca. alle 1-1,5 jahre eine neue Brille brauche. Das einzige, was seit ca. 6 jahren stabil ist, ist meine Kurzsichtigkeit.Auch mit einer neuen Brille kommt es immer auf meine Tagesform an ob ich damit klar komme.
Die Ursache ist nicht bekannt, aber es wird mittlerweile auch nicht großartig danach gesucht glaube ich.Habe nur wiedermal stundenlange Sehtests hinter mir.
Gruß Petra