Forum

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Brillentaucher
Beigetreten: 29. November 2001 - 0:00
Officebrille statt Gleitsichtbrille

Hallo,
mein Vater hat sich gerade eine Officebrille gekauft für den Computer, da habe ich mir mal von meinem befreundeten Optiker erklären lassen, was das ist, nämlich eine standardisierte Gleitsichtbrille, die beim Typ A um 0,75 Dioptrin stärker wird. Auf dem Abbildungsdiagramm erkennt man, daß die Officebrille im Gegensatz zum "T" bei der normalen Gleitsichtbrille zwei große Bereiche zum Durchsehen hat. Also im Prinzip ein Gesichtsfeld wie die alten Bifokalbrillen. Mein Optiker meinte, er hätte schon bei Kunden, die Probleme mit normalen Gleitsichtbrillen hatten, die Officebrille so ausgelegt, daß der obere Bereich gleich der Stärke in der Ferne ist. Das finde ich ziemlich spannend. Leider gibts die nur in Kunststoff.

Gibt es denn aus Eurer Sicht Gründe, die gegen eine Verwendung einer solchen Officebrille als Hauptbrille sprechen?

Viele Grüße

Jörn