Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Demikun
Beigetreten: 26. Februar 2014 - 16:43
Neue Brille - sehr viel schlechteres sehen

Hallo liebes Forum,

fand dieses Forum durch zufall per google, und hoffe ihr konnt mir bei meinem problem weiter helfen.

 

Ich hab eine Starke hornhautverkrümmung seit kindertage, und war eigentlich immer Brillen träger.

Durch meine Diabetes hab ich 7-8 Jahre keine Brille mehr getragen, da sich bei mir ein Grauer Star entwickelt hatte, welchen ich dummerweise (aus verschiedenen gründen) nicht behandeln ließ.

Hab nun 2 operationen hintermir und hab heute um 13uhr meine Brille vom optiker abgeholt. Leider musste ich fest stellen das ich ohne Brille schärfer lesen kann als mit. Mit der Brille fällt mir das lesen sehr sehr schwer.

Bei meinen brillen zuvor hatte ich solche probleme eigentlich nie! Nun mache ich mir doch einige sorgen und erreiche heute ja niemanden mehr. Kann mir hier vllt einer weiter helfen?

Achja hier noch einige Fakten, vielleicht sind diese ja in irgendeiner weise wichtig:

Ich war immer kurzsichtig, nach den 2 Operationen weitsichtig, da man mir wohl eine weitsicht linse eingesetzt hat.

 

Hier die daten vom Brillen Pass:

Glastyp: HSC CR (oder CD) 39

Vorne ein Großes F

R: plan / -2,75 / 175

L: +0,75 / -2,25 / 0

 

die 3 werte stehen für:

sph / cyl / A

 

 

MfG Sebastian

 

könnte es sein das dies eine brille zum auto fahren ist??? also für extrem weite sicht??

 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Sebastian, 

wenn Du mit dieser Brille nicht nah sehen kannst, ist sie sicher nur für die Ferne gemacht. Außerdem bist Du immer noch kurzsichtig, wenn auch nur mit der HH-Verkrümmung.

Wenn Du mit dieser Brille Fernsehen kannst oder sogar Autofahren, ist ja alles klar.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Demikun
Beigetreten: 26. Februar 2014 - 16:43

hallo!

war heute beim optiker, dieser sagte mir das die brille für alles sei...eigentlich.

Ich bat ihn dann nochmal meine augen nach zu messen, ob sich vielleicht der arzt beim aufschreiben vertan hat.

Dabei entdeckte der optiker das ich grauen star hatte, und ja nun 2 kunst linsen trage. Mit den kunst linsen ist es unmöglich das ich mit der brille jemals lesen kann.....

Da ich aber im kaufmännischen edv arbeite muss ich schriftliches und vor allem pc arbeiten erledigen können.

Der optiker meinte die andere brille sei dennoch wichtig, und ich solle sie immer tragen wenn ich aus dem haus gehe, Da durch die kunstlinse meine netzhaut nicht mehr vor UV strahlen geschützt sei, und das die brille wohl die itensität der uv strahlen mindern würde.....

Also hab ich ihm prinzip für ne sonnenbrille 300eurp bezahlt, welche ich mir eigentlich gar nicht leisten hätte können, und brauch wohl nun noch eine weitere brille und zwar eine Gleitsicht brille.....

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

warum hat Dein Augenarzt sich nicht die Zeit genommen, Dir alles zu erklären?

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Demikun
Beigetreten: 26. Februar 2014 - 16:43

das frag ich mich auch ....