Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Minicam
Beigetreten: 11. September 2004 - 0:00
"Harte" Gleitsichtgläser gesucht

Nach vier Jahren ist nun meine erste Gleitsichtbrille ersatzreif. Zum Lesen taugt sie gerade noch so la la(da habe ich mir eine dedizierte Lesebrille machen lassen), für den PC hat sie nie gepaßt (Nackenstarre, da nehme ich meine alte Lesebrille, die ist dafür jetzt ideal) und selbst beim Fernsehen/TV-Schauen stören mittlerweile die vielen Kratzer. Die Gläser waren Werival 1.5 SAS, bei Apollo gekauft.

Ich werde auch bei der nächsten Brille roh mit ihr umgehen (müssen), ich fotografiere gern und High-Eyepoint-Sucher sind mittlerweile ausgestorben, also drücke ich praktisch immer das eine Glas auf die Kamerasucher, die halt nur mehr oder weniger gut gummiert sind, um den ganzen Sucher überblicken zu können.

Welches Brillenmaterial sollte ich da nehmen?

Am liebsten hätte ich jetzt wie zu den Zeiten wo ich noch kein Gleitsichtglas hatte, ein phototropes Glas, das zudem recht dunkel werden soll und dies recht schnell.

Sind die hartbeschichteten organischen Gläser mittlerweile halbwegs so brauchbar wie klassische mineralische?

Bild des Benutzers Marcus_vB
Beigetreten: 8. April 2004 - 0:00

Aus meiner langjährigen Erfahrung als Brillenträger kann ich nur sagen, daß die die organischen Gläser bei weitem nicht die Kratzfestigkeit der mineralischen haben. Auch wenn immer mit Hartschicht etc. geworben wird, der Unterschied in der Oberflächenqualität ist m.E. enorm.

Gruß

Marcus

Bild des Benutzers Sven
Beigetreten: 18. Januar 2002 - 0:00

Hallo!

Habe sehr gute Erfahrungen mit der Kunststoffgläsern von Rodenstock gemacht. Die Hartschicht heißt wohl Solitaire. Trage sie mittlerweile ein Jahr ohne Kratzer (Putze mit Brillenreiniger und Mikrofasertuch). Vorher hatte ich mehrere Jahre Clarlet von Zeiss. Sie sind meiner Meinung nach empfindlicher.

Gruß, Sven

Bild des Benutzers Minicam
Beigetreten: 11. September 2004 - 0:00

Hat jemand Erfahrungen mit Gläsern auf Transitions-Basis?

Die scheinen die "schnellsten" zu sein und mit guten Hartschichten und zusätzlich glättenden Putzschichten zu haben zu sein.
Beispiel Varilux Comfort oder Panamic + Alize von Essilor, oder r-h Tilium mitGNnc und Pflegeleicht-Glattversiegelung.

Unter 350 EUR pro Glas habe ich das aber bisher nicht gesehen, was mich eher abschreckt.