Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Alenda
Beigetreten: 2. Dezember 2013 - 19:33
Gewöhnung unmöglich?

hallo zusammen,

ich habe seit 10 tagen eine neue brille, vorher hatte ich auf beiden seiten -3,75, jetzt -4,25 beide seiten, keine krümmung.

zunächts hatte mir eine brille ausgesucht mit einer grösseren form als meine alte brille, da hatte ich so massive randunschärfen das mir immer übel wurde und meine augen die ganze zeit schmerzten, nach 1 woche habe ich diese zurückgegeben und die augen nochmal messen lassen...war alles in ordnung mit den werten.

wir haben dann entschlossen eine ähnliche form wie die alte brille zu nehmen und die gläser umzuschleifen...als ich diese neue brille dann abholte war ich zunächst erleichtert, die randunschärfen waren nicht mehr so extrem aber noch vorhanden, vorallem an den seiten links und rechts.

das war wiegesagt vor 10 tagen, ich war dann nochmal dort wegen der unschärfen und weil ich eben nach der zeit morgens wenn ich meine brille ausetze das gefühl habe "da stimmt was nicht" und die mitarbeiterin meinte, das wäre eben so, wenn die brille stärker wird werden auch die randunschärfen stärker...es könne auch sein das sich meine augen einfach nicht an die neue stärke gewöhnen "wollen" dann müsste man eben die alte stärke wieder einsetzen.

das möchte ich aber eigendlich nicht, weil wenn die augen dann in ein paar jahren wieder schlechter werden ist das ja auch nötig das die augen sich gewöhnen.

ich möchte noch erwähenen das ich meine erste brille 6 jahre getragen habe und diese auch von einem anderen optiker war, kann es an der art der gläser oder an der art des schliffs des neuen optikers liegen, dass ich so probleme habe?

 

 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

es kann die Stärke sein, die Größe der Brille, der Sitz vor den Augen, die Zentrierung..... Da hilft nur, bei einem anderen Optiker prüfen zu lassen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Alenda
Beigetreten: 2. Dezember 2013 - 19:33

danke für die antwort, ich werde die brille mal überprüfen lassen bei fielmann

ist es denn möglich das ich einfach lange brauche für die gewöhnung? donnerstag sind es 2 wochen und meine augen werden eigendlich immer müder und es wird nicht besser.

jeden morgen habe ich wieder das gefühl, das die brille mir nicht gut tut wenn ich sie aufsetze und ich möchte eigendlich meine alte brille wieder aufsetzen.

ist es so wie die optikerin sagt, das bei einer verschlechterung von 0,5 dioptrien die rand unschärfen eben schlimmer werden?

Bild des Benutzers Alenda
Beigetreten: 2. Dezember 2013 - 19:33

habe die brille prüfen lassen, zentrierung und sitze der gläser bzw stärken der gläser stimmt.

 

war dann noch mal beim optiker wo ich die brille gekauft habe, dort vertröstete man mich wieder mit der gewöhnung und das man sich eben an die randunschärfen gewöhnen muss, das sei normal...naja

 

ich werde die brille noch mal 2 wochen tragen und dann weiter gucken!

 

die halten mich dort sicher schon für eine verrückte, weil ich jetzt schon gut 8 mal dort war zum brille sellen, die kriegen das einfach nicht hin das sie sitzt -.- sowas hab ich vorher auch noch nie erlebt!

Bild des Benutzers hugoooo
Beigetreten: 7. Januar 2014 - 16:49

Hallo Alenda,

 

ich kenne das Problem nur zu gut. Ich habe auch seit gut über einer Woche eine neue Brille. Meine Augen haben sich nicht wahnsinnig verschlechtert aber laut meinem Optiker war es Zeit für eine neue Brille. Gesagt getan ... Schlechte Entscheidung.

 

Ich kann mich auch einfach nicht an die Brille gewöhnen. Ich möchte Sie am liebsten die ganze Zeit wieder absetzen weil sie sich einfach überhaupt nicht richtig anfühlt und überhaupt laufe ich seitdem ich sie habe wie ein betrunkener durch die Gegend , was sehr sehr nervig ist!

 

Ich hoffe auch dass sich das bald legt, weil so kann es definitiv nicht weiter gehen. 

 

Ich war auch schon sicher 4 mal bei meinem Optiker die Brille stellen... Nach jeder Verstellung am Gestell könnte man meinen ich fange wieder bei 0 an.

 

Echt nervig.

 

Lieben Gruss

 

Hugo