Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Gast
Gast (nicht überprüft)
erste Brille

ich hätte da gleich mehrere Fragen ...
ich habe es längere zeit (jahre ) ignoriert schlecht zu sehen und nun habe ich gleich eine Brille mit li -3.25 re -4 diopt. verpaßt bekommen -
meine Frage ist nun , währen solche Werte zu verhindern gewesen , hätte ich gleich eine Brille bekommen , weiters erzählte mir mein Augenarzt daß ich beim nächsten Besuch (in einem Jahr ) verm. noch stärkere Gläser bekommen werde , wieviel kann es sich in diesem Zeitraum verschlechtern? , ist es normal das man nach dem ersten Jahr stärkere Gläser braucht ? - warum kommen für mich am Anfang keine Kontaktlinsen in Frage ? (mein Augenarzt meinte erst nach einigen Monaten ? (nach dem nächsten Besuch )
grüsse jodo

Bild des Benutzers Gast
Gast (nicht überprüft)

Mein Augenarzt prophezeit mir auch immer, ich würde nächstes Jahr stärkere Gläser brauchen, bis jetzt hat er nicht recht behalten! Er versucht's aber immer wieder!
Es muss also nicht (kann aber) stimmen, dass du stärkere Gläser brauchen wirst. Das hat aber nichts mit dem ersten Jahr Brilletragen zu tun, denn du hättest ja sonst vielleicht mit -2dpt angefangen und wärst jetzt bei -4.
Mit einer Brille kann man Kurzsichtigkeit nicht heilen oder zum Stillstand bringen, sondern nur die 'Symptome' lindern. Dein Augapfel wird ja durch die Brille nicht verkürzt, der Fehler wird nur so ausgeglichen, dass du ihn nicht mehr so merkst.
Kontaktlinsen kannst du sofort tragen, denke ich. Ist vielleicht auch besser, weil du ja anscheinend mit der Kurzsichtigkeit nicht gut zurechtkommst und sie ignoriert hast. Was sollte dann gegen Kontaktlinsen sprechen?
Ich bin allerdings kein Fachmann, bestimmt findet sich hier noch ein Optiker, der bessere Antworten geben kann!
Viele Grüße, halo

Bild des Benutzers Jens
Beigetreten: 10. September 2004 - 0:00

Hallo Jodo

sicherlich wären solche Werte nicht zu verhindern gewesen selbst mit einer Brille.
Vollkommen unbewiesen ,aber schon des öfteren ist es gelungen das Voranschreiten der Kurzsichtigkeit mit harten Kontaktlinsen zu verzögern.
Höhere Stärken sind nicht unbedingt das was Dich bei Deinem nächsten Besuch beim Augenarzt erwartet,es sei denn er hat Dir bei der ersten Brille nicht die gemessene Stärke verordnet um die Umstellung nicht zu heftig zu gestalten.
Natürlich kann es aber sein das sich Deine Kurzsichtigkeit weiter erhöht ,aber jeder der Dir genaue Voraussagen darüber gibt ein Wunderdoktor ist.
Einen erkennbaren oder nachvollziehbaren Grund zur Ablehnung von Kontaktlinsen gibt es nicht.
Geschickter Weise würde ich bei der ersten Anpassung auf weiche Monatslinsen zurückgreifen.
Der Grund dafür ist ein rein finanzieller,denn falls sich Deine Sehstärken schnell ändern werden harte Kontaktlinsen einfach zu teuer.
Bleiben Deine Sehstärken gleich solltest Du dann harte Linsen bevorzugen.

Gruss Jens