Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Max25
Beigetreten: 7. Mai 2017 - 21:41
Refraktion nur an großen Zeichen

Hallo!

Ich bin mit meiner neuen Brille nicht zufrieden. Ich glaube mittlerweile, dass die Refraktion nicht richtig ausgeführt wurde. Bisher war ich immer bei Fi...mann und da wurde die Refraktion anderes gemacht.

1. messen am Autorefraktometer

2. messen mit der "Wandtafel". mit verschieden großen Zahlen

Beim Traditionellen Optiker wurde nun direkt mit der Messbrille gemessen. Als ich dann 2 Wochen später noch einmal da war, wurde noch einmal gemessen. Mir wurde gesagt, dass ich mich nur auf die großen Buchstaben bzw zwei konzentrische Kreise konzentrieren solle und sagen was besser/angenehner ist. Aber ich habe da kaum einen Unterschied gesehen. Ich sollte auch immer schnell entscheiden, da ich sonst akkomodieren würde...

Ich vermute jetzt, dass meine neue Brille unterkorrigiert ist. Bei Weitsichtigen sollte man doch immer den höchsten scharfen Pluswert geben. Aber das kann man doch ohne kleine Zahlen nicht sinnvoll feststellen. Oder irre ich? 

Habe jetzt einen Haufen Geld für eine schlechte Brille ausgegeben. Sad Bei F. könnte ich wenigstens mein Geld zurückbekommen. Habe inzwischen bei F. nachmessen lassen und der kommt auf andere Werte. Aber damit kann ich ja nicht beim Optiker ankommen... Oder doch?

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

schreibe mir mal als PN, wer die seltsame Messung gemacht hat.

Allerdings werden z.B. Kreise verwendet für die Zylinderbestimmung mittels Kreuzzylinder, auch ein Achsenabgleich geschieht bei solchen Zeichen.

Viele Grüße

Eberhard