Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Billa
Beigetreten: 24. März 2011 - 17:47
Optometrische Augenvermessung (MKH)

Hallo,
nachdem mich das Sehen immer mehr anstrengte, ließ ich bei meinem Optiker meine Sehstärke überprüfen. Die Werte waren fast identisch, nur der Achswert links änderte sich innerhalb von 1 Jahr von 120 auf 40. Der Optiker riet mir erst mal zu einer augenärztlichen Abklärung. Da ich dort erst Mitte Juni einen Termin bekam, entschloss ich mich für eine optometrische Augenvermessung. Das ganze dauerte 1 1/2 Stunden mit Hornhautdarstellung und Netzhautprüfung mit Scanning Laser Ophhthamoskopie. Die Werte sind zwar nicht gleich, der Visus aber um ein vielfaches besser.

1. Optiker: Rechts plan, -0,25, 58, Links -0,25, -0,50, 42

MKH : Rechts +0,25, -1,00, 86, Links -0,25, -0,50, 68

Kann ich mir mit den MKH-Werten eine Gleitsichtbrille machen lassen? Die Werte müssten doch genauer sein. Zum Optiker hatte ich vollstes Vertrauen.

Probleme habe ich immer mit dem rechten Auge. Vor 3 Jahren hatte ich eine Katarakt-OP und anschließend eine PRK, außerdem hatte ich rechts auch schon einen Hornhautriß und leide unter Trockenen Augen, vor allem beim Aufwachen.
Da auf den Netzhautbildern Flecken zu sehen sind riet mir auch dieser Optiker, erst mit dem Augenarzt zu reden. Die neue Brille muss nun noch bis Juni warten. Ich wünsche mir endlich ein entspanntes Sehen.
MfG
Billa

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

Du wirst kaum ein für lange Zeit stabiles Ergebnis bekommen. Die HH-Probleme habe ich selber, 2 mal jedes Auge schon operiert wegen Basalmembran-Dystrophie, deswegen weiß ich, wovon ich rede. Jedes mal, wenn das Auge zu trocken ist, kann das Epithel aufreißen. Das Ergebnis ist wieder eine andere HH-Verkrümmung bzw. andere Achenlage. Deine zukünftigen Brillengläser sollten nicht zu teuer sein, Du wirst häufiger neue brauchen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Billa
Beigetreten: 24. März 2011 - 17:47

Hallo Eberhard,
danke für Deine Antwort. Das Schlimme an der Sache ist, dass die Augenärzte überhaupt nicht darauf eingehen. Da heißt es nur, dass die Hornhaut in Ordnung ist und ich viel Tropfen soll. Alle Beschwerden werden dort als normal angesehen.
Jetzt warte ich noch den Termin bei dem AA der mich damals operiert hat ab, und dann treffe ich eine Entscheidung. Dass man auch mit einer geringen Sehschwäche Probleme haben kann, glauben einem die AÄ eh nicht.
Die meisten Optiker kennen sich da besser aus, aber da mir beide Optiker erst mal zur Abklärung rieten, werde ich erst mal die Untersuchung abwarten.
Viele Grüße
Billa

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

Du hast eine PN.

Viele Grüße

Eberhard