Forum

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers SarahMitKind
Beigetreten: 3. August 2014 - 12:57
Hilfe - 5-Jähriger hat neue Brille u. sieht verzerrt.

Hallo zusammen,

unser Sohn (5) trägt seine Brille gern und ständig. 

Gestern haben wir zwei neue Modelle vom Optiker geholt (normale Brille und Sonnenbrille wegen starker Lichtempfindlichkeit) und er kann sie nicht anziehen, ohne die Augen zusammen zu kneifen / sie zu reiben, was er sonst nie gemacht hat. Obwohl er sich sehr auf die euen Modelle gefreut hat, vor allem auf seine erste Sonnenbrille, zieht er sie nicht an sondern seine alte. 

Seine alte Stärke 

R: F +0.50 -1.50 19 Grad

L: F +0.25 -2.25 160 Grad 

Die neuen Daten:

R: +0.75 -1.50 2 Grad

L: +0.00 -2.25 153 Grad

 

Das Problem ist vor allem das rechte Auge - sagt er. Glaube ich bei den Werten auch Beee

Wir waren beim Fielmann. 

Sollen wir morgen zuerst zum Optiker oder zum Augenarzzt?

 

Danke und Grüße

Sarah 

 

 

 

Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30

Hallo Sarah,

sollte denn sowohl die neue Brille als auch die Sonnenbrille die ursprünglichen Werte behalten, also

R: F +0.50 -1.50 19 Grad

L: F +0.25 -2.25 160 Grad     oder wurde eine Refraktionsbestimmung mit Ergebnis der neuen Werte durchgeführt?

Und wer hat dann die neuen Werte ermittelt? Der Optiker oder der Augenarzt?

LG Kugelblitz

 

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

Dante Alighieri

Bild des Benutzers SarahMitKind
Beigetreten: 3. August 2014 - 12:57

Hallo Kugelblitz,

wir waren beim Augenarzt. Dieser hatte noch in sich hinein gemurmelt: "Ich habe nun aber nen ganz anderen Winkel ermittelt. Hmm. Versuchen wir mal.kommen Sie im 6 Wochen zur Kontrolle in die Sehschule."

Welche Werte auf dem Rezept standen weiß ich leider nicht. Habe nur die Daten der Brillenpässe. Im Januar waren wir bei der letzten Kontrolle beim Augenarzt. Da war noch alles ok. 

 

Es ist schon ein großer Unterschied oder?

 

Bild des Benutzers Hesch
Beigetreten: 9. Dezember 2010 - 21:49

Hallo Sarah,

die Unverträglichkeit der Brille kann von verschiedenen Ursachen kommen: falsche Brillenwerte, falsche Umsetzung der Brillenwerte beim Optiker, ein Schielfehler, der bei einer unterkorrigierten Brille sichtbar wird. 

Um dir wenigstens die richtige Richtung aufzeigen zu können, brauchen wir einen vollständigen Befund. Lasse dir in der Praxis einen Untersuchungsbericht kopieren (ist normalerweise kein Problem) und lasse beim Optiker die richtige Zentrierung der Prille (Augenabstand, Pupillendistanz) prüfen.

LG Hesch

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Sarah

als erstes mal zum Augenoptiker. Der soll pruefen, ob das Rezept exakt umgesetzt worden ist und die Zentrierung OK ist.

Wenn dann kein Fehler zu sehen ist, bitte zum Augenarzt.

 

Gruss Burkhard

Bild des Benutzers SarahMitKind
Beigetreten: 3. August 2014 - 12:57

Danke für eure Nachrichten. Ich war heute beim Optiker. Das rechte Glas war um 1-2 Grad verdreht eingesetzt. 

Die Korrektur brachte aber nicht die Lösung. 

Nach dem Besuch beim Augenarzt (wenn ich's schaffe schon morgen) weiß ich mehr. 

Werde berichten Smile

danke und Grüße