Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers paulus
Beigetreten: 9. März 2017 - 19:54
Fragen zum Pupillenabstand (PD)

Hallo zusammen,

ich habe in meiner aktuellen Brillenpass eine PD von30/29.5. In einer Brille von 2014  war er 30.00/31.00 allerdings bei einem anderen Optiker. Ich hatte seit dem keine Opeartionen am Kopf, also kann die PD sich eigentlich nicht verändert haben. Es ist immerhin 1,5mm unterschied rechts. Welche Toleranzen sind denn da normal? Die Pd wird doch gemessen in dem man in so einen Apparat beim Optiker schaut? Vielleicht habe ich ja auch eine geringfügige Schielwirkung wie in diesem
http://optometrie-online.de/content/brille-bestellt-und-wahrscheinlich-f... Thread beschrieben. Ist de PD bei Brillen mit Zylinder und Achse wichtiger als bei normalen plus/Minus linsen? Wird die PD mit zwei Nachkommastellen bestimmt?

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Paulus

es gilt die Formel

P=C x S`

in deinem Fall ist eine Abweichung von 0,15 cm vorhanden bei angenommenen -2,0 dpt bedeutet das

0,3cm/m = 0,15cm x -2,0 dpt. Es gibt Toleranztabellen, die ich gerade nicht zur Hand habe, die dann eine kritische und weniger kritische Richtung aufzeichnen(ohne jetzt naeher darauf einzugehen).

Meine persönliche Toleranz lieg bei 0,25 cm/m  bei Einstärkengläsern. Bei Mehrstärkengläsern unter 0,25 cm/m. So genau wie möglich.

Dies bezieht sich auf die zu verarbeitenden Gläser.

Die Messungenauigkeit, die bei dir vorhanden ist, liegt wahrscheinlich an den Messgeräten, die von einander abweichen.

 

Gruss Burkhard

Bild des Benutzers paulus
Beigetreten: 9. März 2017 - 19:54

Hallo Burkhard,
erst mal Danke für die schnelle Antwort.
Das Ergebnis müsste aber dann -0,3cm/m sein, also mit dem Vorzeichen Minus, was aber nichts zur Sache beiträgt.  Also je höher die Dioptrien sind, desto wichtiger ist die PD.
Wie würde denn die Formel aussehen, wenn man torische Gläser hat, also Brillenwerte mit Achse und Zylinder? Wird die Formel dann wesentlich komplizierter?
Also die PD wird immer nur mit einer Nachkommastelle angegeben, die entweder 0 oder 0,5 ist?
Also z.B. 30,0 oder 30,5 oder 31,0 aber jetzt nicht z. B. 30,05?

Gruss, Paulus

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Paulus

bei schrägen Zylindern wirds wieder komplizierter.

Annahme:

sph-2,0 cyl -1,0 Achse 180°

Da ist die Wirkung des Hauptschnittes -2,0 bei 180°(Seitenzentrierung); -3,0 bei 90°(Höhenzentrierung)

Bei den restlichen Achslagen überlass das bitte dem/der AugenoptikerIn. Der/Die hat das gelernt .

Meine Seiten- und Höhenzentrierung wird in 10tel mm gemessen. z.B. auch 32,3mm.

Das ist auch deshalb so wichtig, weil die Zwischenbereiche bei manchen Gleitsichgläsern nicht breiter als 2,5 mm sind. Wenn da eine Abweichung  von 1,5 mm(0,75mm/Glas; entspricht 30% verlorengegangener Sehbereich) vorhanden ist, wie in deinem Fall, ist so  ein abweichend zentriertes Glas unverträglich.

Onlinebrillen z.B. haben eine sehr grobe Zentrierung. Auch aus diesem Grund sind solche Brillen mit äusserster Vorsicht zu geniessen. Deshalb steht auch jetzt endlich eine Warnung beim Kauf dieser Brillen dabei, dass die zum Autofahren nicht bzw nur bedingt geeignet sind.

Gruss Burkhard

Bild des Benutzers paulus
Beigetreten: 9. März 2017 - 19:54

ok, danke