Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers markus29
Beigetreten: 15. Juli 2014 - 16:03
Frage zu Strabismus und Brillenkorrektur
Liebes Forum,   Als Neuankömmling im Forum erst mal ein herzliches Hallo!   Mich beschäftigt zur Zeit eine Frage, zu der ich mit meiner Recherche als Laie auf dem Gebiet bisher keine zufriedenstellende Antwort bekommen habe. Ich schiele seit jeher und bin weitsichtig, im Alter von 6 Jahren hatte ich damals eine Schiel-OP, heute bin ich Anfang 30. Ohne Brille/Kontaktlinsen schiele ich nach innen, das eine Auge "rutscht" mehr, das andere nur leicht weg.   Mit Brille/CL ist das Schielen "kosmetisch" kaum sichtbar, ich habe eine "normale" Brille mit Zylinder sprich +2,25dpt Cyl -0.75 und +3,25dpt Cyl -1.50. Soweit so gut. Ich war nun bei einem neuen Augenarzt (Umzug aus beruflichen Gründen) zur Refraktion. Was mich stutzig macht: meine "neuen" Werte sind auf beiden Gläsern um jeweils 0.5dpt "besser" d.h. meine neue Brille sollte Gläser mit +1,75 Cyl -0.75 Achse 146/+2,75dpt Cyl -2.00 Achse 8 haben. Das macht mich stutzig, da ich angenommen habe dass Weitsichtigkeit mit zunehmenden Alter tendenziell schlechter wird.   Hat sich mein vorheriger Augenarzt etwas dabei gedacht mit der +0,5dpt "Zugabe" auf beiden Seiten??   Ich möchte vermeiden, dass ich schiele mit einer neuen Brille bzw. der Eindruck entsteht. Ist es gängige Praxis, die Brille stärker zu machen aus "kosmetischen" Gründen? Oder hat sich meine Sehstärke tatsächlich "verbessert"?   Danke vorab und Gruß
Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

sicher kann es sein, dass die Übersichtigkeit weniger geworden ist. Aber: Siehst Du denn mit der alten Brille in der Ferne gut? Wenn ja, ist die neue Wertbestimmung falsch und Dein akkomodatives Schielen (Schielen durch Anspannung der Augenlinsen) wird wieder sichtbarer.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers markus29
Beigetreten: 15. Juli 2014 - 16:03

Hallo Eberhard,

Danke für die schnelle Antwort! In der Tat habe ich den Eindruck, auf die Ferne nicht mehr so gut zu sehen mit meiner Brille. Mir kam es nur auffällig vor, dass auf jeder Seite eine halbe Dioptrie Unterschied besteht. Wäre es ratsam, eine zweite Wertbestimmung durchführen zu lassen?

Viele Grüße

Markus

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Markus,

versuche einen Augenoptiker zu finden, der nach MKH misst.

siehe: www.selbshilfegruppe-winkelfehlsichtigkeit.de oder/und www.ivbs.org

Viele Grüße

Eberhard