Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Maria123
Beigetreten: 8. März 2017 - 15:55
Dünnere Brille bei starker Kurzsichtigkeit?

Hallo zusammen!

Ich habe eine neue Brille verordnet bekommen: -10 und -9 (!)

Mein Optiker hat die Randdicke für eine rundliche Fassung mit einem Durchmesser von 45mm errechnet:

Für 1.74er Kunststoff würde die Randstärke 6.1mm betragen und für 1.9er Mineralglas 5.2mm.

Ich weiß, dass man meine Kurzsichtigkeit nicht "wegzaubern" kann, ich bin nur auf der Suche nach einer optimalen Lösung. Da ich mit meiner jetzigen Brille (knappe 5mm) nicht grade happy bin, würde ich gerne wissen, ob man da noch was optimieren kann? Was würde eine Fassung mit 40mm Durchmesser bewirken?

Danke und liebe Grüße,

Maria

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Maria,

leider habe ich jetzt in der Rente kein Dickenberechnungsprogramm, aber bei 40 mm Scheibengröße und -10,0 kannst Du damit rechnen, dass die Gläser etwas unter 5mm dick sind bei 1,74er Kunststoff. Bei 1,9 Silikat deutlich unter 5mm.

Aber: Sieht die kleinere Scheibengröße noch aus, passt die Geometrie in Dein Gesicht?

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Maria123
Beigetreten: 8. März 2017 - 15:55

Hallo Eberhard, 

Vielen Dank für die schnelle Antwort und Deine Einschätzung! 

Da ich eher ein schmales Gesicht habe, denke ich, dass es schon passen würde, ich hab aber noch  kein Gestell mit diesen Maßen gesehen...

Würdest Du mir eher zu Kunststoff oder Glas raten?

Liebe Grüße, Maria

Bild des Benutzers Löwenzahn
Beigetreten: 28. April 2011 - 10:20

Für den Fall, dass du dich für Mineralglas entscheidest: Lass dir bitte auch das mineralische 1.8er ausrechnen. das 1.9er ist nicht unbedingt in deiner Glasstärke dünner, dafür aber schwerer und die Abbldungseigenschaften des 1.8 sind besser.

Bild des Benutzers Maria123
Beigetreten: 8. März 2017 - 15:55

Danke für den Tipp!! LG