Forum

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Hagen-quer
Beigetreten: 22. Juli 2014 - 12:29
3D-Effekt durch WF-Brille

Ich habe seit ca. 8 Jahren eine WF-Brille. Ermüdung wurde deutlich reduziert. Vor 3 Jahren neu ausgemessene Brille.

Bei beiden Brillen entsteht ein verrückter Effekt: ROTE Schrift steht VOR dem Hintergrund (3D-Effekt). Optiker konnte es mir nicht erklären. 
Hat noch jemand diesen Effekt?
Hat jemand eine Erklärung dafür?

Bild des Benutzers Georg Scheuerer
Beigetreten: 16. Januar 2003 - 0:00

das kommt weil meist die Fixierlinie nicht mit der optischen Achse des Auges übereinstimmt....

 

viele Grüße

Georg Scheuerer

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

ich muss etwas verbessern: Die bessere prismatische Korrektur führt dazu, das zentraler gesehen wird. Dadurch aber dass  die Farben Rot, blau und Grün unterschiedlich gebrochen werden (für blau ist man kurzsichtiger, für Rot übersichtiger, nur Grün wird eigentlich exakt auf der Netzhaut abgebildet.) gibt es diesen Effekt, dass man meint die Farben stünden hintereinander.

 

Ohne die prismatische Korrektion ist die zentrale Sehschärfe geringer und man merkt nichts davon. Also ist der beschriebene Effekt eigentlich etwas Positives. Bisher haben mir alle meine Kunden bestätigt, dass solch ein Effekt verschwindet bei Gewöhnung.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Georg Scheuerer
Beigetreten: 16. Januar 2003 - 0:00

Hallo Eberhard,

 

nein Eberhard da muss ich leider widersprechen - wenn ich Zeit habe suche ich mal einen Artikel mit den zugehörigen Rechnungen/Erklärungen dazu raus....wenn es Dich interessiert....

 

Grüße

Georg

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Klar doch, Georg Wink

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Georg Scheuerer
Beigetreten: 16. Januar 2003 - 0:00

Quelle meiner Aussage mit dem Gammawinkel (Abweichung Fixierlinie zur optischen Achse):

 

Dr. J. Reiner: Farbenstereoskopie, SOZ 7/55, S. 189 bis 192

 

ist aber umstrittener als ich dachte:

Hans W. Riedl: Farbenstereoskopie – eine Folge des Gammawinkels?, Optometrie 2/1992, S. 58 bis 61

 

Also relativiere ich meine Aussage.....und sage noch einen schönen Abend

 

Grüße

Georg

P.S. der Stiles Crawford Effekt scheint eine entscheidende Rolle zu spielen - der Teufel steckt im Detail....

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Super Georg,

danke dafür.

Viele Grüße

Eberhard